Das Matthias-Claudius-Haus in Waldshut-Tiengen ist eine stationäre Altenpflegeeinrichtung. Träger der Einrichtung ist der Evangelische Diakonieverein Waldshut-Tiengen e.V.

Das Matthias-Claudius-Haus arbeitet unter dem Dachverband der Diakonie Baden.

Das Matthias-Claudius-Haus bietet allen alten Menschen, die der Aufnahme in ein Heim bedürfen - ohne Unterschied der Konfession - eine Heimat und will ihnen einen harmonischen Lebensabend im christlichen Geist vermitteln.1

Das Matthias-Claudius-Haus orientiert sich an den Grundsätzen der Diakonie. Diakonie ist Teil der Kirche. Auf der Grundlage des Evangeliums stellen wir unser diakonisches Handeln in den Dienst der Menschen als würdige Geschöpfe Gottes.2

Die Pflege im Matthias-Claudius-Haus orientiert sich am konzeptionellen Modell der Pflege "Aktivitäten und existentielle Erfahrungen des Lebens" (AEDL) nach Monika Krohwinkel.3

Das Matthias-Claudius-Haus erfüllt alle Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätsprüfung (im Sinne der MDK-Prüfung) in der stationären Pflege. Die sind die Qualtitätsanforderungen der §§ 80,112 und 114 SGB XI.

Qualitativ hochwertige Pflege ist nur mit gut aus- und fortgebildeten, motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich. Die Führungskräfte des Hauses praktizieren eine kooperative, vertrauensvolle und mitarbeiterbezogene Personalführung. Die unmittelbare Pflege erfolgt in Teamarbeit.

Ehrenamtliches Engagement erweitert das Angebot der hauptamtlich Tätigen. Das Matthias-Claudius-Haus fördert bürgerschaftliches Engagement.

Das Matthias-Claudius-Haus ist nicht auf die Erzielung von Gewinnen ausgerichtet. Durch sparsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen erzielte Überschüsse werden ausnahmslos zur Verbesserung der Lebenssituation der Bewohner eingesetzt.

(1) pdfSatzung.pdf des Evangelischen Diakonievereins Waldshut-Tiengen e.V. vom 4.12.2003 §2 Abs.1

(2) Leitbild der Diakonie Baden http://www.diakonie-baden.de

(3) AEDL - Modell nach Monika Krohwinkel vorgestellt 1984