Das Matthias-Claudius-Haus bietet alten und pflegedürftigen Menschen ein Zuhause.

Der Bewohner steht im Mittelpunkt unserer Arbeit, unabhängig von Glauben, Rasse, Nationalität und Geschlecht. Wir betrachten den Menschen als unverwechselbare, individuelle Persönlichkeit. Körper, Geist und Seele sind untrennbar verbunden.

Wir versuchen in Rahmen unserer Möglichkeiten die Bedürfnisse der Bewohner zu erkennen und zu erfüllen.

Die Zufriedenheit unserer Bewohner und Erhaltung ihrer Selbständigkeit ist uns sehr wichtig. Dabei begegnen wir ihnen mit Würde und Respekt, achten ihre Gefühle, erkennen, erhalten und fördern ihre Ressourcen.
Die Begleitung von Sterbenden auf dem letzten Weg des Lebens ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Für die praktische Umsetzung der von uns genannten Ziele schaffen wir strukturelle und organisatorische Rahmenbedingungen, unter Einbeziehung aller Bereiche.
Wir führen Bereichspflege durch, um die Beziehung zwischen Bewohnern und Pflegepersonal zu intensivieren. Dadurch erreichen wir ein bewohnerbezogenes, pflegerisches Handeln.

Unser Beschäftigungsangebot trägt zur Förderung und Erhaltung der Selbständigkeit und der Ressourcen bei.
Zugleich wird dadurch der Kontakt zu und mit anderen Bewohnern gefördert.

Wie wir selbst geachtet und respektiert werden möchten, begegnen wir dem Bewohner.

Qualitätszirkel Pflegeleitbild / März 2003